Ski-Club Binzen
Postfach 33
D-79589 Binzen

Fotos

 

Genuss-Radtour  29.09.2018

Unsere diesjährige "Genuss-Radtour" war eine Tagestour ohne Übernachtung. 16 Mitglieder (10 E-Biker und 6 "Normalos") machten sich auf den Weg von Binzen durch das Markgräflerland, abseits der Hauptverkehrsstraßen  nach Britzingen.
Dort bei der Winzergenossenschaft gab es zunächst einen Sektempfang und dann ein leckeres Mittagessen. Schäufele mit Kartoffelsalat war angesagt. Danach ging es weiter Richtung Binzen, wo wir beim Weingut Krebs unsere Tour ausklingen ließen. Herr Hans Krebs  zeigte uns seinen Betrieb und wir erfuhren Wissenswertes über Weinanbau, Kelterung und Abfüllung.
Bei einer Weinprobe lernten wir die Weine dieses Weingutes kennen, wobei Herr Krebs zu jedem Wein einiges zu erzählen wusste.
 
Zwischendurch unterhielten uns Sarah Mostyn, Michael Roser und Dieter Wuchner mit musikalischen Darbietungen.
 
Wie man auf den Fotos sehen kann, eine rundum gelungene Veranstaltung des Skiclub Binzen.
 
 
  • 01
  • 02
  • 18-17_25_01
 

 

 

Natur-Tour auf dem Dachsberg  09.09.2018

Der „Dachsberg“ im Hotzenwald liegt südlich von St. Blasien und der Name bezeichnet seit Jahrhunderten allgemein das Gebiet zwischen dem Albtal und Ibach. Landschaftlich auf einer hügeligen, zum Hochrheintal hin abfallende Hochebene mit kleinen Dörfern und Weilern, Wälder, Wiesen und Weiden. Bei guter Sicht eröffnet der weite Blick ein Bergpanorama vom Säntis in der Ostschweiz bis zu den französischen Alpen.

Natur pur erlebten 20 Teilnehmer in dieser herrlichen Dachsberg-Landschaft an diesem Spätsommertag bei einer Wanderung unter naturkundlicher Führung. Wir vernahmen interessantes über „Leimenlöcher“ (= Abbau von Lehm, mit welchem z.B. Kachelöfen verputzt und Mauern erstellt wurden). Vorbei am „Harzhof“, wo einst der „Harzer“ wohnte, zuständig für das Sammeln des Baumharzes aus welchem Pech hergestellt wurde. Der Naturharz in dieser Region wird auch heute noch als „Baumpech“ bezeichnet. Die Heilkräuter sind – wenn man diese kennt – in üppiger Form auf den Wiesen zu finden: verschiedene Arten von Spitzwegerich, Schafgarbe, Thymian, Augentrost, Blutwurz, Bärwurz und vieles mehr. Eine Legende spinnt sich auch um das „Marienhaar“ (Haare von der Gottesmutter Maria), steht im Volksmund für mehrere Pflanzen, wie Weide-/Buschwindröschen, Leinkraut oder Frauenhaarfarn. Aus dem „Marienhaar“ haben einst die Einheimischen die Fäden der Pflanze für Kerzendochte verwendet.

Der Wissenstrip wurde an aussichtsreicher Lage mit einer köstlichen Kaffee-/Kuchenpause unterbrochen. Vor dem endgültigen Abschluss in einem örtlichen Gasthaus gab es noch einen Durstlöscher für die Herren und etwas Prickelndes für die Damen.

 

  • 18-17_22_01
  • 18-17_22_02
  • 18-17_22_03
 

 

 

Familien-Kanutour 26.08.2018

Da die Kanu-Tour im letzten Jahr sehr gut angekommen ist, wurden in diesem Jahr 2 Touren angeboten.
Insgesamt 22 Teilnehmer mit 6 Booten fuhren auf den Rheinauen zwischen Breisach und Burckheim am Kaiserstuhl.
Zwischendurch stärkten sich die Teilnehmer bei feinen Salaten und Gegrilltem.
Es war ein schöner, entspannter Tag.

  • 18-17_21_01
  • 18-17_21_02
  • 18-17_21_03
 

 

Seniorenausflug  06. - 08.07.18

Der diesjährige Seniorenausflug  führte in das Kapfenhardter Tal im Nordschwarzwald, südlich von Pforzheim. Nach der Besichtigung von Mühle und Mühlenladen im Mühlental am Freitag, wurde dann am Samstag von Calw zur Klosterruine Hirsau mit Aureliuskirche und Jagdschloss gewandert. Sonntags wurde die "Hermann Hesse-Stadt" Calw besucht.
Die Rückfahrt führte ins Murgtal zum Schloß Eberstein, wo der Ausflug nach einem Mittagessen endete.
 
  • 18-17_21_01
  • 18-17_21_02
  • 18-17_21_03
 
 
 

Grillfest 01.07.2018

Das diesjährige Grillfest fand am gleichen Grillplatz statt, wie im letzten Jahr. Bei sehr heißer Witterung lag der Platz schön im Schatten, was als angenehm empfunden wurde. 24 Erwachsene und 1 Jugendlicher fanden sich zu einem netten Grillnachmittag ein. Alex, der Grillmeister hatte alles im Griff und die mitgebrachten Salate fanden viel Anklang.
Erst als die Getränke aufgezehrt waren, ging es wieder heim.
 
Wieder eine gelungene Sommeraktion des Skiclub Binzen.
 
  • 18-17_18_01
  • 18-17_18_02
  • 18-17_18_03
 

 

 

 

Engelberg  22.04.18

Nach Ostern noch einmal ein letztes Snow-Feling spüren, das kann man nicht beschreiben, das muss man fühlen.
 
  • 18-17_24_01
  • 18-17_24_02
  • 18-17_24_03
 

 

 

Abend zum Saisonabschluss 05.05.2018

Nachdem die sportliche Abschlussfahrt auch in diesem Jahr nach Davos führte (nicht nach Flims-Laax), haben wir auch unseren gesellschaftlichen Abschluss wieder verlegt. Unsere geschlossene Veranstaltung fand in diesem Jahr, wie auch im letzten Jahr, im  Foyer der Sporthalle in Binzen statt. Wie sich zeigte, war auch der Saisonabschluss ebenso beliebt, wie die sportlichen Events.
 
Unter dem Motto  "Winter ade, der Frühling kommt"  haben ca. 50 Mitglieder einen schönen Abend bei gutem Essen und bester Stimmung verbracht.
Einen ganz besonderen Dank haben Beate Braun, Anni Keller und Heidrun Roßkopf verdient. Sie haben dafür gesorgt, dass der Abend zum Saisonabschluss auch in diesem Jahr ein voller Erfog war.
 
  • 17-17_18_01
  • 17-17_18_02
  • 17-17_18_03
 

 

 

Davos  24.03.18

Das Unwort 2018 des Skiclub Binzen heißt:  "Schlauch"     Aber dazu später.
 
Im vollbesetzten Bus starteten wir pünktlich in Richtung Davos. Es war gutes Wetter gemeldet und alle freuten sich auf einen schönen, sportlichen Saisonabschluss.
In Davos angekommen, ging es dann auch ganz schnell auf die Piste. Blauer Himmel, Sonnenschein und eine Temperatur von  -9°C im Skigebiet versprachen einen traumhaften Tag.
Und so kam es dann auch. Bei mäßigem Andrang an den Liftanlagen konnten wir den Saisonabschluss so richtig genießen.
 
Ab 16 Uhr sollte es dann mit der Aprèsski-Party losgehen. Schnell war alles bereitgestellt und alles sah auch sehr lecker aus. Ein Dank dafür an unsere Vergnügungswartinnen.
Dann wurde der Grill aus dem Karton geholt. Er sollte an die von Erwin besorgte Gasflasche angeschlossen werden. Und was fehlte..... , ...... der Schlauch.
Irgendjemand hatte im Skiclub-Keller den Schlauch aus dem Karton genommen und so konnten wir den Grill nicht an die Gasflasche anschließen.
Da  WLAN  bei Gas nicht geht  , mussten wir die Würstchen kalt essen. Das hat jedoch dem Appetit und der Stimmung keinen Abbruch getan.
Mit dem schönen Gefühl, zum Saisonabschluss noch einmal einen traumhaften Skitag verbracht zu haben fuhren wir nach der Party wieder heim.
 
  • 15-17_18_02
  • 15-17_18_03
  • 15-17_18_04
 

 

 

Spanferkel-Essen  21.03.2018

Das traditionale Spanferkel-Essen zum Abschluss der Skigymnastik fand auch in diesem Jahr wieder im "Gasthof Tanne" in Tannenkirch statt.
Das Essen war, so wie immer, gut und reichlich. Obwohl in diesem Jahr nur in kleiner Besetzung (19 Teilnehmer), schmeckte es allen gewohnt gut.

  • 16-17_18_01
  • 16-17_18_02
  • 16-17_18_03
 

 

Ski-Safari  "Valle d'Aosta (I)"  01. - 04.03.2018

Der Winter gab sich zu Beginn des Frühlingsmonats noch nicht geschlagen und am Anreisetag erfreuten sich die sowieso schon gut gelaunten 22 Teilnehmer
an der frisch verschneiten Landschaft vom Markgräflerland bis ins Aostatal. Sehr viel, eigentlich Unmengen von Schnee erwartete uns in den ausgesuchten
Skigebieten: Valtournenche mit Übergang nach Breuil-Cervinia (1. Skitag)  -  Breuil-Cervinia mit Übergang nach Zermatt/CH (2. Skitag)  -  Courmayeur (3. Skitag).
In den befahrenen Höhenlagen von 1500 bis 3883 müM ausschließlich Pulverschnee vom Feinsten. In den ersten beiden Tagen hüllten sich die umliegenden Berge
in mehr und mal weniger Nebel. Am ersten Tag wurde jeder durchkommender Sonnenstrahl genutzt, um die höher gelegenen Pisten, vor allem mit Übergang, zu befahren.
Der leichte Schneefall bescherte bei jeder Abfahrt eine neue Auflage. Am zweiten Tag begrüßte uns bei Ankunft in Breuil-Cervinia kurz das Matterhorn.
Nach Ankunft auf dem Plateau Rosa (3480 m) mit Blick auf die unendliche Bergwelt der Viertausender wurde der Schweizer Teil in Richtung Zermatt befahren bis hin zum Gornergrat.
Zurück über den Theodulgletscher mit langer Talabfahrt runter nach Breuil-Cervinia. Am dritten Tag Courmayeur ein kleineres, aber charmantes Skigebiet mit etlichen steileren
Abfahrtspisten, ebenfalls eingebettet in einer herrlichen Bergwelt mit Blick bis zum Mont Blanc. Zum Abschluss erstrahlte alles in Blau und Weiß.
Außer Pulverschnee und dem bequemen gelben Hummel-Bus wurde den Teilnehmern der traditionelle Skisafari-rundum-Service geboten bei An- und Rückreise sowie nach dem Skitag.
Ein großes Dankeschön an die Organisatoren !!!
Erstklassig untergebracht im Parc Hotel Billia in Saint-Vincent konnten die Teilnehmer die Vorzüge dieses 5-Sterne-Hotels genießen.
 

  • 14-17_18_01
  • 14-17_18_02
  • 14-17_18_03
 

 

 

Arlberg  24.02.2018

An einem Samstag bei tollem Wetter zum Arlberg zu fahren, ist schon eine Herausforderung. Deshalb waren Staus auf der Anreise nicht unüblich.
Wegen der Lenkzeiten mussten zwei Busfahrer eingesetzt werden. Albert fuhr uns zur Raststätte Rosenberger in Hohenems und den "Rest" erledigte dann Raimund.
 
Unser Start in "Alpe Rauz" wurde zunächst durch einen defekten Lift etwas "ausgebremst"  und unser Mitglied "Gerd" musste zum Einstieg der "Flexenbahn" zu Fuß den Berg erklimmen.
Puls 220 war angesagt. Ob vor Anstrengung oder aus Wut wegen der streikenden Technik konnten wir nicht ergründen. Aber dann ging es los.
 
Bei traumhaftem Wetter und guten Pistenverhältnissen konnten wir dann den Tag genießen. Das Skigebiet um Stuben, St. Anton, Zürs und Lech ist nun komplett miteinander verbunden
und kann mit einem Ski-Ticket und ohne Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel  abgefahren werden. Einige Teilnehmer wussten das nicht und benutzten den "Post-Bus".
 
Die Rückfahrt verlief trotz kleiner Staus planmäßig, so dass wir gegen 21:30 Uhr in Eimeldingen angekommen sind.
 
Vielen Dank an die Organisatoren für einen gelungenen, tollen Ski-Tag.
 
  • 13-17_18_01
  • 13-17_18_02
  • 13-17_18_03
 

 

 

Zwergen-Skikurs in Multen am Belchen 16. - 18.02.2018

Auch in diesem Jahr wurde vom Skiclub Binzen ein Zwergen-Skikurs angeboten.
Die Durchführung lag, wie auch in den vergangenen Jahren, in den bewährten Händen des Skiclub Rheinfelden.
Die Truppe um Skischul-Leiter H.-Thomas Schacht hatte wieder ein abwechselungsreiches und altersgerechtes Programm "auf Lager".
So kann man "in aller Bescheidenheit" sagen, dass der Zwergen-Skikurs wieder ein voller Erfolg war.
 
 
  • 12-17_18_01
  • 12-17_18_02
  • 12-17_18_03
 

 

 

Vereinswochenende in Wildhaus  16. - 18.02.2018

Das verlängerte Vereinswochenende fand nicht die gewünschte Resonanz. Lag es am Termin, am verlängerten Aufenthalt im Rösliwies oder woran sonst?
21 Skiclubmitglieder, darunter 6 Kinder und Jugendliche, machten sich auf den Weg ins Toggenburg nach Wildhaus.
Wie immer wohnten wir im Rösliwies, wo wir auch in diesem Jahr herzlich willkommen waren.
 
Ja, das Wetter hat uns einen Streich gespielt. Es war sehr durchwachsen und wir fuhren bei strahlendem Sonnenschein, aber auch bei Schneefall, Nebel und Regen.
Aber das Wetter konnte uns nichts anhaben und wir fuhren trotzdem so manchen Pistenkilometer.
 
Insgesamt war es wieder ein schönes Vereinswochenende, wenn auch in "kleiner Besetzung".

 

  • 11-17_18_01
  • 11-17_18_02
  • 11-17_18_03
 

 

Wochentagsfahrt 08.02.2018

Unter der Woche Skifahren mit der Aussage „auf fast leeren Pisten“ konnte an dieser Ausfahrt gehalten werden.
Die ausgesuchte Destination, die Skiarena Andermatt+Sedrun, ist zwar kein unbekanntes Skigebiet, aber für die meisten der 25 Teilnehmer war es unbekannt.
Für das angesagte sonnige Wetter war die Gruppe noch zu früh in Andermatt. Der obere Teil „Nätschen-Gütsch“ hüllte sich noch in leichten Nebel und so fuhren wir uns, aufgeteilt in drei Gruppen, zuerst mal etwas sanft ein. Kurz vor 11 Uhr fuhren wir mit dem Zug zum Oberalppass ins Skigebiet Sedrun. Hier setzte sich die Sonne bereits mehr durch und bei besserer bis sehr guter Sicht konnte es losgehen.
Monika wurde von der ersten Rechtskurve überrascht … sekundenschnelle Orientierung … zu spät … sie flog in hohem Bogen links in den Pulverschneehang … und … Günter D gleich hinterher mit einem sehenswerten Salto mit nur noch einem Ski. Jetzt war Ausgraben und Zusammensuchen des Materials angesagt. Beiden nichts passiert und es ging gleich wieder flott weiter nur unterbrochen von der Mittagspause.
Nachmittags wechselten wir ins nun komplett in der Sonne liegende „Nätschen-Gütsch“  mit dem seit dieser Wintersaison erweiteren Skigebiet. Es wurde nochmals volle Kanne Ski gefahren; einmal kurz durchschnaufen war erlaubt.   Es war ein herrlicher Skitag mit tollen Pisten und vor allem absolut sensationellen ! Pulverschnee-Verhältnissen!

 

  • 09-17_18_01
  • 09-17_18_02
  • 09-17_18_03
 

 

Kinder-/Jugendwochenende 03 + 04.02.2018

 

  • 10-17_18_01
  • 10-17_18_02
  • 10-17_18_03
 

 

Adelboden 27.01.2018

Ein Skitag wie im Bilderbuch, so präsentierte sich Adelboden den 44 Teilnehmern, die alle viel Spaß hatten. Herrlichste Pistenverhältnisse,
stiebender Pulverschnee und Sonne pur über dem Nebelmeer.
 

  • 08-17_18_01
  • 08-17_18_02
  • 08-17_18_04
 

 

Raclette-Abend  19.01.2018

Am traditionellen Racletteabend haben die 26 Teilnehmer Genuss, Spass und Geselligkeit wiederum gross geschrieben. Und ohne die Gesangseinlagen, begleitet auf der Gitarre durch Dieter W, würde an solchen Anlässen etwas fehlen. Zusätzliche Ausdauer war am heutigen Abend besonders wichtig, denn Michael S feierte in seinen Geburtstag hinein. So wurde es für manche nicht später, sondern früher cool_graphical  Fazit: Es war wieder ein tolles gemeinsames Erlebnis.

Ein Dankeschön an die Organisatorinnen, die am Vortag alles eingekauft und hergerichtet haben. Ebenso an die singende Küchencrew, die bewiesen hat: Mit Musik, in diesem Fall Gesang, geht alles schneller.

 

  • 07-17_18_01
  • 07-17_18_02
  • 07-17_18_03
 

 

Saanenmöser  13.01.2018

Einen sonnigen Skitag mit sehr guten Pistenverhältnissen und fantastischem Alpenpanorama genossen die 48 Teilnehmer im Skigebiet Saanenmöser.
Nach den vergangenen Tagen mit unterschiedlichster Wetterkapriolen (alles nur kein Neuschnee) hat niemand solche Top-Verhältnisse erwartet.
Super Gruppe, super Stimmung!
 

  • 06-17_18_02
  • 06-17_18_03
  • 06-17_18_04
 

 

Weihnachts-Fondue  20.12.2017

 

Beim traditionellen Weihnachts-Schmaus der Skigymnastik-Gruppe waren 27 Teilnehmer dabei. Und es fehlte eigentlich an (fast) nichts: Tannenbaum, Sekt-Apéro, Salate und sämtliche Beilagen zum Fleischfondue bis zu Kaffee und Kuchen, alles vorhanden. Nur, das Fleisch fehlte.
Wegen einer Panne verzögerte sich die Anlieferung. So musste der Apéro unfreiwillig verlängert werden. Alle nahmen es - trotz zunehmendem Hunger - mit Humor und umso größer war die Freude als die ersten Fleischplättchen auf die Gabel gesteckt werden konnten. Es war wieder ein unterhaltsamer und geselliger Jahresabschluss.
 

  • 05-17_18_00
  • 05-17_18_01
  • 05-17_18_02
 

 

Ski-Basar  18.11.2017

Der diesjährige Skibar des Skiclub Binzen fand am 18.11.2017 im Skiclubkeller statt. Wie jedes Jahr wurde gute, gebrauchstüchtige Skiausrüstung und Skibekleidung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene angenommen und verkauft. Es war wieder eine gute Gelegenheit, sich kostengünstig mit dem Nötigen für die kommende Skisaison einzudecken. Viele "Stücke" wechselten den Besitzer. Ein Highlight des Skibasar war der Bindungs-Service von "Christians Sportshop" (Grenzach-Wyhlen). Die neu erstandenen Ski konnten, sofern die Schuhe dabei waren, sofort professionell eingestellt werden.
 
Natürlich kam auch das leibliche Wohl nicht zu kurz. Neben Kaffee und Kuchen gab es auch Bratwurst sowie alkoholfreie Getränke,  Sekt und Glühwein.
Insgesamt gesehen wra der Skibasar des Skiclub Binzen wieder ein voller Erfolg für Verkäufer und Käufer.
 

  • 04-17_18_01
  • 04-17_18_02
  • 04-17_18_03
 

 
 

Ski-Opening   10. - 12.11.2017

"Endlich wieder Skifoan" war das Motto.
Am Freitag, dem 10.11.2017 startete unser Skiclub sein jährliches Opening, wie auch in den vergangenen Jahren in Sölden.
37 Mitglieder und Gäste, darunter 10 Kinder/Jugendliche machten sich im Bus der Firma Renk auf in den ersten Schnee.
Unser Ziel waren die beiden Gletscher (Rettenbach- und Tiefenbachgletscher) in Sölden. Aber es sollte noch viel besser kommen.
Aufgrund der starken Schneefälle in den vergangenen Tagen war auch bereits ein Teil des Winterskigebietes geöffnet.
Mit dem "Gletscher-Express" konnte man Richtung "Giggijoch" wechseln und dort die gut präparierten Pisten genießen.
 
Unsere Unterkunft, Pension Alpenruh", kannten wir bereits von unserem Opening der Saison 2013/2014.
Das Wetter war insgesamt nicht schlecht. Pisten bei strahlendem Sonnenschein wurden nicht geboten, aber der Schnee war super und die Sicht weitestgehend gut.
Was will man mehr?
 
Insgesamt war es wieder ein gelungenes Opening.
 

  • 03-17_18_01
  • 03-17_18_02
  • 03-17_18_03
 

 
 

Skigymnastik mit Heidrun  Oktober bis April

Die Skigymnastik schließt sich fast nahtlos an das sommerliche Nordic Walking an.
Die Kondition des Sommertrainings wird nun ergänzt durch Übungen für die allgemeine Beweglichkeit und Koordination, um dem Skisport auf der Piste gewachsen zu sein.
Unsere Spaß-Trainerin Heidrun ist hochmotiviert und schafft es immer wieder, auch die "faulste Socke" in Bewegung zu versetzen, wie die Fotos beweisen.
 

  • 02-17_18_01
  • 02-17_18_02
  • 02-17_18_03
 

 
 

Generalversammlung  20.10.2017

"Volles Haus" bei der Generalversammlung des Skiclub Binzen.
Im Rahmen der Tagesordnung ging alles "seinen Gang". Die Kassierer wurden entlastet und Inca Hollenweger wurde als 2. Jugendwartin durch Vorstandsbeschluss eingesetzt.
Sie tritt die Nachfolge von Janis Khedira an, der nicht mehr zur Verfügung steht.
 
Ein Highlight war die Foto-Show mit dem Rückblick auf die vergangene Saison und am Ende blieb sogar noch Zeit, die Hosen der "vereinseinheitlichen Skibekleidung" zu testen.
 
Die neue Saison kann also beginnen.
 
  • 01-17_18_01
  • 01-17_18_02
  • 01-17_18_03